0

Mano Le Tough – I See Myself In You

Source: http://clubber.rs

Source: http://clubber.rs

Me, Myself and I. Der „Wohlfühl-Sound des Dancefloors“ (De:Bug) ist weitergereift zurück. Mano Le Tough verfrachtet uns mit I See Myself In You wieder in Traumlandschaften und kündigt damit gleichzeitig 10 neue Tracks seines zweiten Albums Trails an, dem Nachfolger des großartigen 2013er Albums Changing Days. Nachdem der Ire Niall Mannion aka Mano Le Tough 2014 ungefähr 100 DJ-Sets gespielt hat war es für Ihn an der Zeit mal Pause zu machen und sich nach Meilen an den Züricher See zu seiner Freundin zurückzuziehen. Der eigentliche Plan war es dann auch erst, sich dem neuen Album sowohl in seiner Wahlheimat Berlin als auch in der Schweiz anzunehmen. Doch die bezaubernde Gegend und die täglichen Wander-Touren durch die Berge (daher auch der Albumtitel) ließen dann Mano doch hier gänzlich entschleunigen, und die teilweise schon 18 Monate alten Soundfragmente zum wiedermal auf Permanent Vacation erschienenen Album zusammenschweißen.