0

Hayden James – Just A Lover

Source: http://www.futureclassic.com.au

In my heart, you were just a lover. Es könnte so einfach sein, denkt und singt Hayden James in seinem neusten Track Just A Lover, den uns der Australier bereits im Frühsommer via Future Classic serviert hat. Hayden James? Genau, dass war der Typ aus Sydney, der uns bereits vor 2 Jahren mit dem grandiosen Something About You und seinem zeitgemäßen und tanzbaren deep groove umgehauen hat. Jetzt also erneut und das auf eine charmant-coole Weise. Achtet mal auf das Piano am Ende .. irgendwie schön, oder?

0

Bodhi – Brawd

Source: http://kickkicksnare.com

Source: http://kickkicksnare.com

Come on Baby light my fire. Heute geht es erstmal runter mit dem Aufzug ins tiefe Untergeschoss walisischer deephouse-Musik, wo wir die beiden 27 -jährigen Olly Howells und Luke Welsby antreffen, die zusammen als Bodhi und ihrem neuen Track Brawd uns eine gehörige Portion Emotional-Electro verpassen. Nach Jahren in Bands und anderen musikalischen Arrangements haben sich Bodhi, nach dem Kennenlernen (mal wieder) auf einer Clubnacht, in Cardiff gegründet und sich zunächst an Samples für London Grammar, The XX oder Sampha versucht. Weitere Aufmerksamkeit erlangten sie dann durch Releases auf Labels wie Ten Thousand Yen, Future Classic, Exploited oder auch Rinse und einer Zusammenarbeit mit dem Brit-Award nominierten George The Poet. Jetzt also folgt die Howler EP via  Black Butter Records und lässt durch den gekonnt coolen deephouse-Pop uns ein paar Stockwerke höher ins Licht fahren.

0

KOA – All Of My Love

All of my love will shine at you. Wer gedacht hat, Tom Selleck 2000 bringt euch heißen Scheiss von der französischen Atlantikküste mit, der wird leider enttäuscht. Stattdessen hat er euch anlässlich seiner Rückkehr ganz viel leuchtende Love-Beats von Down Under eingepackt. Schon was her ist die Teen Idols-Compilation des australischen Future Classic Labels. Darauf enthalten ist mit All Of My Love ein Track der speziell für diese Compilation herausgebracht und dabei von dem mysteriösen KOA fabriziert wurde: „We were sitting on an older demo of this track for ages, so it’s exciting to see ‘All of My Love‘ get an official release.“ Gelohnt hat es sich allemal, denn herausgekommen ist ein klassischer House-Banger, der sich anhört wie ein lounge Remix einer B-Seite von Disclosure.

0

Hayden James – Something About You

(Bildrechte: Monochrome)

Start to shake. Something About You ist mal wieder so ein ganz heißes Ding Housemusic aus Down Under. Stammen tut es von Hayden James, Singer & Songwriter & Producer aus Sydney. Und wiedermal zeigt sich hieran: Was der FC Porto für die Entdeckung neuer Fußballtalente ist, ist das australische Label Future Classic (Chet Faker, Flight Facilities, Classixx oder Flume) für frische Electro-Tunes. So auch Something About You, dass neben hypnotischen Grooves mit dem ultracoolen Gesang James‚ auftrumpfen kann.