1

Jarryd James – Give Me Something

864x474_Jarryd_James

Give Me Something. Mal wieder Australien, mal wieder modern Pop und somit Hitpotential in der Schnurrbartgalaxie. Unter dem Claim New Wave of Australian Pop Music konnte sich Jarryd James mit seinem ersten Track Do you Remember schonmal in die Riege der Newcomer-Acts von Down Under wie Chet Faker oder Hayden James einreihen. Nicht verwunderlich ist dabei, dass sich für den Sound der Neuseeländische Produzent Joel Little, der bereits mit Lorde, Sam Smith oder Ellie Goulding zusammengearbeitet hat, verantwortlich zeigte. Nun hat der aus Brisbane stammende Singer-Songwriter ein weiteres Stück nachgelegt. Give Me Something erkennt man an dem R&B-inspierten Gesang unterlegt mit souligen Electrobeats. Im August soll dann auch schon das Debütalbum des 30-Jährigen Jarryd James auf einem Majorlabel erscheinen.

1

Major Lazer & DJ Snake – Lean On (feat. MØ) (Official Music Video)

major-lazer

Blow a kiss, fire a gun we need someone to lean on. Major Lazer, das US-Projekt um Producer Diplo, ist mir zum ersten mal 2009 mit ihrem abgedreht-stylischen Pon De Floor begegnet. Erhielt diese Nummer zwar zweifelsfrei das Prädikat „partytauglich“, konnte sie aber nicht gleichermaßen als „mainstreamfreundlich“ eingestuft werden. Mit Lean On können Major Lazer, momentan als Trio unterwegs, nun auch diese Lücke schließen und lancieren einen weltweiten Frühsommerhit: Position 1 in den australischen, dänischen, finnischen und holländischen Charts und außerdem noch Top-10 in Österreich, Belgien, Frankreich, UK, Italien, Neuseeland, Schweden und Deutschland. Mit dabei ist dann noch der französische DJ Snake und gesanglich die Dänin , die uns neben ihrer tollen Stimme in dem von einer Indien-Tour inspirierten Video tanztechnisch einheizt. Am 1. Juni wird dann mit Peace Is the Mission das bereits dritte Studioalbum von Major Lazer erscheinen, auf dem dann auch ein Track zusammen mit der derzeit äußerst erfolgreichen Ellie Goulding enthalten sein wird.