0

Mixing The Night Away

Hoch hinein, wenn du tanzt! Hallo Welt. Uns gibt’s noch. Nachdem Tom Selleck 2000 im digitalen K-Hole verschollen ist gibt’s nun endlich mal wieder eine sporadische Blogmeldung zur Halbzeitpause des Jahres. Also Ohren auf, Augen zu und auf Play gedrückt und schon seit ihr Gefangen von den wohltuenden Tunes von Bilderbuch, Digitalism, Von Wegen Lisbeth, Roosevelt, Metronomy, SOHN oder auch Lawrence Taylor.In diesem Sinne: Bang Bang!

0

Bilderbuch – Bungalow

Source: http://www.mucbook.de/2016/01/27/mucbook-praesentiert-schick-schock-die-jungs-von-bilderbuch-sind-zurueck/

Dann rufst du an auf meinem Handy und da bist du wieder candy. Mit Bungalow schenken uns die an Lässigkeit kaum zu überbietenden Bilderbuch den ersten Hit ihres kommenden Albums Magic Life. Sänger Maurice räkelt sich an der Stange und pflegt dabei einmal mehr sein Gigolo-Image und dazu kommen wiedermal ultrafunkadelice Sounds des Wiener Quartetts. Nach ihrem Debüt-Album Nelken & Schillinge (2009) und dem Nachfolger Die Pest von Piemont (2011) gelang den feschen Össis mit Schick Schock 2015 – einhergehend mit einer Soundänderung – der endgültige Durchbruch. 2016 kündigten Bilderbuch dann nach langer Tour eine neue LP mit dem Titel Magic Life an, die am 17. Februar 2017 herauskommt. Vorab erschienen sind bisher Sweetlove, I Love Stress, Erzähl Deinen Mädels Ich bin wieder in der Stadt und jetzt eben das famose Bungalow.

1

Golf – Macaulay Culkin

Source: http://diffusmag.de

Source: http://diffusmag.de

Den Rest kannst du behalten, du Dreckschwein. Über 25 Jahre ist es nun her, dass Macaulay Culkin als Kevin allein zu Hause zum Kinderstar avancierte. Geben tut es den mittlerweile 35-Jährigen noch immer, auffallen tut dieser aber weniger durch schauspielerische Leistungen, sondern vielmehr durch drogenbedingte Absturzeskapaden. Whatever. Mein Held aus Kindheitstagen wird er immer bleiben. Und auch einem ungoogelbaren Indie-Quartett aus Köln namens Golf scheint es ähnlich zu gehen. So hat dieses seine großartige neue Single nach Macaulay Culkin benannt und man darf gespannt sein, wie es musikalisch nach diesem Opener auf ihrem Debütalbum Playa Holz im Mai weitergehen wird. Eine erste Kostprobe ihrer elektronischen Indiemusik mit einer Prise Storytelling-Coolness à la Bilderbuch versprühten Golf bereits 2014 mit dem Clip zu Geheimnis. Produziert wurde er von Fabian Podeszwa, der sich ebenfalls für die Videos von den Oracles (Melt Tonight), Roosevelt (Montreal) oder auch einer weiteren Nummer des ursprünglich aus Essen stammenden Vierers Ping Pong verantwortlich zeigt. Podeszwa war es auch, der während einer Südostasien Tour die folgenden retroesken Bilder einspielte und daraus den Clip mitsamt Ballonkopf zu Macaulay Culkin gebastelt hat. Auf Deutschlandtour geht’s dann auch schon bald und bringt Golf ja vielleicht auch in deine Stadt?